Neuigkeiten

Regionalliga-Triathleten beenden Saison auf Platz 3

Während der Rest des Vereins in der Heimat zum Gelingen des zweiten Bibermann-Triathlons beitrug, mussten fünf Starter aus dem Regionalligakader des Triathlon Teams Lüneburg nach Bad Zwischenahn reisen. Und der Einsatz beim letzten Rennen der Saison war von Erfolg gekrönt: ein zweiter Platz in der Tageswertung war mehr als genug, um Rang drei in der Gesamtwertung zu verteidigen. Nur mit einer Platzziffer scheiterten die Lüneburger an ihrem zweiten Tagessieg und gaben gleichzeitig einen Fingerzeig, was in der Saison möglich gewesen wäre, wenn Personalsorgen dem Team nicht immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht hätten.

Mit dem Sieg im fünften und finalen Rennen sicherte sich letztlich der TSV Bokeloh den Aufstieg in die 2. Bundesliga. „Anfang des Jahres hätten wir uns nie träumen lassen, tatsächlich um den Gesamtsieg zu kämpfen", so Teamkapitän Frank Reimann "Dass wir jetzt so knapp gescheitert sind, ist trotzdem etwas enttäuschend." Reimann schnitt einmal mehr als bester Lüneburger ab, wurde in 01:13:05 Stunden Vierter. Jonathan Pargätzi folgte auf Platz fünf (01:13:14), die beiden Gaststarter Sebastian Körner und Stephan Trettin kamen als Duett ins Ziel (01:13:48), Ronny von Bresinski folgte auf Platz 59 (01:21:53).

"Wir bedanken uns bei unseren beiden Gaststartern, die einen großen Anteil am Erfolg hatten. Beide werden dem Team treu bleiben und unter diesen Umständen kann das Ziel für die nächste Saison nur der Aufstieg sein", kündigt Reimann an. Dafür will das Triathlon Team die Regionalliga-Mannschaft weiter stärken. Die Leistungsdichte soll mit der Verpflichtung eines weiteren Starters aus der Umgebung weiter erhöht und den Personalsorgen mit einer besseren Terminplanung Einhalt geboten werden. Außerdem steht die Akquirierung eines Namenssponsors weiter ganz oben auf der Agenda der Lüneburger Dreikämpfer.

Einen Überblick über die Regionalliga Ergebnisse, Bilder sowie die Abschlusstabelle gibt es auf der Seite der Regionaliga Männer 2012.

Zurück

Neuigkeiten Archiv